Oberammergau, 24.06.17

Eignungs- und Potentialdiagnostik

Identifikation von geeigneten externen und internen Mitarbeitern


Durch unternehmens- und aufgabenspezifische Methoden wird für die Neubesetzung von Führungspositionen in optimaler Zeit der richtige externe oder interne Kandidat gefunden. Mittels anzeigengestützter Suche in Print- und Online-Medien oder unter zu Hilfenahme von Netzwerken werden zukünftige externe, potenzielle Kandidaten identifiziert. Für interne Auswahlprozesse sichert die Potenzialdiagnostik eine neutrale Entscheidung von Karrieren ab.

Kandidaten werden in unterschiedlichen Arbeits- und Verhaltenssituationen, orientiert am zukünftigen Aufgabenprofil, beobachtet und gemessen. Ein Feedback ermöglicht sowohl dem Bewerber als auch dem Unternehmen eine Verbesserung. Die Beurteilungsbereiche werden anschließend direkt mit zukünftigen Einarbeitungs- und Entwicklungsprogrammen individuell verknüpft um eine echte Potenzialentwicklung sicherzustellen.

     

 

 

Mit Hilfe der praktischen und wissenschaftlichen Erfahrung des Instituts, ist es möglich, strategisch wichtige Positionen individuell erfolgreich zu besetzen. Vorteil für eine Besetzung von Positionen durch eine zusätzliche neutrale Dienstleistung von außen ist die Konzentration auf das unternehmenseigene Kerngeschäft und eine Arbeitsentlastung durch die Unterstützung von Spezialisten. Zusätzlich bleiben Auswahlentscheidungen und Entscheidungen im Rahmen von Beförderungen transparent und nachvollziehbar.